Schulsozialpädagogik

Das Angebot der Schulsozialpädagogik richtet sich an alle Schülerinnen und Schüler (SuS) und Lehrpersonen der Kreisschule Mutschellen.

Die Schulsozialpädagogik unterstützt die Lehrpersonen beim Schulalltag und sorgt mit für eine gute soziale Ausgeglichenheit. Sie interveniert und unterstützt bei verhaltensauffälligem und störendem Verhalten im Klassenverband. Die Schulsozialpädagogik hat keinen Lernplanrelevanten Auftrag, sondern wird für die Unterstützung bezüglich Aufsicht und Klassenklima einbezogen.

Für Lehrpersonen bedeutet dies: Entlastung, wenn

  • einzelne SuS den Unterricht stören und Begleitung brauchen
  • die Klasse an verschiedenen Orten lernt und Aufsicht benötigt
  • soziale Themen unterrichtet werden

Lehrpersonen schicken die SuS zu den Schulsozialpädagogen, wenn

  • die SuS unter Aufsicht an einem ruhigen Ort arbeiten sollen
  • wenn die SuS den Unterricht stören (kurzfristige Massnahme)
  • wenn die SuS den Unterricht regelmässig stören (abgesprochene Zeiten)

Die Schulsozialpädagogik kann unterstützen bei

  • Sozialer Integration der SuS in Zusammenarbeit mit der Schulsozialarbeit und Lehrperson
  • Pausenpräsenz
  • Organisation und Mitwirkung von Projekten
  • Organisation von Timeout

Für Schülerinnen und Schüler bedeutet dies:

  • Lernen und Arbeiten in einem ruhigen Umfeld
  • Unter Begleitung und Anleitung Lernen von sozialem Verhalten
  • Üben von Arbeitstechniken in enger Begleitung
René Weiss
E-mail
Zuständigkeitsbereich:
Realschule
Beatrice Binder
Zuständigkeitsbereich:
Realschule
 
Sarah Buck
E-mail
 
Zuständigkeitsbereich:
Sekundar- und Bezirksschule